VOM LOHNWERKZEUGBAU ZUM GLOBAL PLAYER

50 Jahre Härter

2014


Ausbau der Metall-Kunststoff-Technologie am Firmenhauptsitz in Königsbach-Stein.

Feier des 50-jährigen Firmenjubiläums.

2013


Erweiterung des Standorts in Polen.

2012


Auszeichnung zum Preferred Supplier von Bosch, INA und Schneider Electric.

2011


Wofgang Härter übernimmt den Vorsitz des Beirats.

Martin Härter wird Geschäftsführer CEO der Härter Gruppe.

2008


Internationaler Ausbau der Metall-Kunststoff-Technologie: Hybridtechnik an allen Standorten.

2005


Firmengründer Wolfgang Härter erhält das Bundesverdienstkreuz.

2004


Einstieg in den Bereich Metall-Kunststoff-Technologie.

Gründung von Härter Technika Wytlaczania Sp. z o.o.sp.k. in Legnica/Polen.

Gründung von Härter Asia Dongguan Limited in China.

Zertifizierung nach TS 16949 am Firmenstammsitz in Königsbach-Stein.

Im Oktober feiert Härter sein 40-jähriges Unternehmensjubiläum.

2002


Erweiterung der Produktionsflächen am Firmenstammsitz auf über 25.000 Quadratmeter.

Gründung des Transport- und Logistikcenters.

Eröffnung des Ausbildungszentrums.

2000


Gründung der Härter Stamping LLC in Michigan / USA.

1999


Der Produktbereich Stanzteilproduktion wird ausgegliedert und um die Bereiche Verpackung und Montage erweitert.

Gründung der Härter Stanztechnik GmbH.

Umsetzung von DIN EN ISO 9001 und QS 9000.

1989


Ständige Erweiterung der Fertigungsbereiche: Der Ausbau der Produktionsflächen und ein neues Verwaltungsgebäude geben dem Wachstum Raum.

Einführung von DIN EN ISO 9002.

1977


Härter schafft Platz für das gestiegene Produktionsvolumen und bezieht ein neues Produktionsgebäude in Königsbach-Stein.

1964


Gründung der Härter Werkzeugbau GmbH in Ispringen.

HÄRTER HEUTE – ZAHLEN UND FAKTEN


1500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
72 Auszubildende
100 Stanzautomaten
60 Drahterodiersysteme
300 jährlich gebaute Folgeverbundwerkzeuge
2000000000 jährlich produzierte Stanzteile