PROTOTYPENBAU UND VORSERIE

Die Highlights auf einen Blick:

  • Schnell und sicher: Prozessplanung auch im Prototypenbau
  • Für effiziente Serienproduktionen: Entwicklung und Konstruktion seriennaher Musterteile
  • Einsatz standardisierter Softtools
  • Einlegepressen von 1 – 40 t
  • Qualitätsstandard wie in der Serie

PROZESSPLANUNG ZUR PROTOTYPEN-PRODUKTION

Serienprodukte haben oft Stückzahlen in Millionenhöhe. Umso wichtiger, dass im Vorfeld jeder Prozessschritt geprüft und festgeschrieben wird. Deshalb planen wir auch für den Prototypenbau den Fertigungsprozess und prüfen damit die Herstellbarkeit der Serie. Dazu gehört bei Härter auch die Qualitätsvorausplanung sowie die Definition der notwendigen Qualitätskriterien.


KONSTRUKTION DER PROTOTYPEN

Wesentliche Voraussetzung für eine effiziente und sichere Fertigung ist die Konstruktion der Prototypen. Ein interdisziplinäres Team von Ingenieuren und Technikern erstellt in kürzester Zeit seriennahe Musterteile, die in Einzelprozessen oder semiautomatisch hergestellt werden. Die hierbei gewonnenen Ideen und Erkenntnisse werden in die Serienwerkzeuge übernommen. So können wir für Sie die optimalen Lösungen erproben und entwickeln.


SPEZIALWERKZEUGE FÜR PROTOTYPEN

Im Prototypenbau kommen spezielle Werkzeuge – auch Handeinlege-Werkzeuge genannt – zum Einsatz. So kann man wichtige Erfahrungen sammeln, die für einen reibungslosen Serienprozess unverzichtbar sind. Als Spezialist für den Werkzeugbau verfügt Härter über einen Fundus an Prototypen-Werkzeugen. Deshalb können häufig auch Normgestelle eingesetzt werden, die dem spezifischen Produkt lediglich angepasst werden müssen. Ein überzeugender Vorteil im Hinblick auf Kosten und Effizienz im Prototypenbau.


FULLY EQUIPPED AUCH FÜR DIE VORSERIE

Zur Herstellung unserer Prototypen und Vorserienteile verfügt Härter über spezielles Equipment. Für den Prototypenbau stehen Einlegepressen von 1 bis 40 t für die Stanztechnik und Spritzanlagen für die Kunststoff-Verbund-Komponenten zur Verfügung. Allein 13 Probierpressen sind speziell für Muster- und Vorserienprodukte reserviert. Ergänzt wird das Equipment für den Vorserienbau durch 2D- und 3D-Laserschneidmaschinen.


QUALITÄTSPRÜFUNG WIE IM SERIENPROZESS

Von der Sichtprüfung über die manuelle Maßprüfung bis zur 3D-Messmaschine: Das ganze Prüfequipment, das im Serienprozess angewandt wird, ist auch im Prototypenbau im Einsatz.