Ausbildung bei Härter

Ausbildung bei Härter

Schon über 700 Auszubildende haben ihre Ausbildung bei Härter abgeschlossen. Darunter finden sich fast jedes Jahr die Ausbildungsbesten. Worauf wir besonders stolz sind: Rund 80 Prozent unserer Azubis bleiben nach dem Abschluss bei uns.

Der erste Schritt ist der wichtigste

Ihr Schulabschluss ist schon in Sicht? Sie wünschen sich einen erfolgreichen Start ins Berufsleben und interessante Perspektiven für die Zukunft? Bei Härter lernen Sie die Praxis kennen und finden Ihren Einstieg in eine vielversprechende Karriere. Unsere qualifizierten und motivierten Ausbilder fördern Ihre individuellen Fähigkeiten und unterstützen Sie dabei mit neuestem technischem Equipment. Am Ende ihrer Ausbildung stehen Sie mit beiden Beinen fest im Berufsleben und können bei Härter gleich durchstarten. Übrigens: Nach der Ausbildung bei Härter hört das Lernen nicht auf. Nach der Übernahme gehen Sie Schritt für Schritt neue Aufgaben erfolgreich an. Unser Programm zur Mitarbeiterentwicklung gibt Ihnen dabei professionelle Unterstützung.

Lernen und kennenlernen: Highlights bei Härter

Während der Ausbildung bei Härter gibt es immer wieder Highlights, die wir gemeinsam erleben und durch die wir noch mehr zusammen wachsen. Das erste ist das Azubi-Seminar, das wir jedes Jahr für alle neuen Auszubildenden veranstalten: Bei der Mischung aus Seminar, Ausflug und gemeinsamen Aktivitäten lernen sich die Azubis kennen und bilden ein fachübergreifendes Team. Neben Ausflügen, Firmenbesichtigungen und Workshops bietet Härter zudem jedes Jahr ein Verkehrssicherheitstraining: Alle Auszubildenden mit Führerschein lernen hier, im Straßenverkehr richtig zu reagieren und Gefahrensituationen zu meistern.

Für geballte Praxis-Power: Lerninseln

Selbstständig und eigenverantwortlich im Team arbeiten: Dafür haben wir bestimmte Bereiche im Unternehmen zu Lerninseln eingerichtet. Unsere Auszubildenden haben hier die Möglichkeit, unmittelbar am Produktionsprozess zu lernen und zu arbeiten. Dabei wird die gesamte Wertschöpfungskette für ein Produkt von den Azubis übernommen und der Arbeitsauftrag selbständig abgewickelt. Man nennt diese Art der Ausbildung deshalb „prozessorientierte und arbeitsintegrative Ausbildung“. Jeder Azubi durchläuft dabei mehrere Lerninseln und lernt so verschiedene Bereiche detailliert kennen. Und das lohnt sich: Die Auszubildenden lernen, selbstständig Urteile zu bilden, neue Lösungen zu finden und Arbeitsabläufe zu verbessern. Darüber hinaus werden Planungs-, Entscheidungs- und Sozialkompetenzen gestärkt.

Passende Ausbildung finden und gleich bewerben

Für die Auswahl Ihres Berufes sollten Sie sich viel Zeit nehmen. Werden Sie sich über Ihre Stärken und Schwächen bewusst und fragen Sie sich, welche Tätigkeiten Ihnen wirklich Spaß machen! Um Ihnen eine erste Orientierung zu geben, haben wir unsere Ausbildungsberufe hier für Sie zusammengefasst: Finden Sie heraus, welcher zu Ihnen passt und bewerben Sie sich per Post oder per E-Mail unter:

Härter Stanztechnik GmbH & Co. KGaA
Ausbildung
Gutenbergstraße 8
75203 Königsbach-Stein

E-Mail: ausbildung@haerter.com
Tel.: +49 7232 / 3046-0

Feinwerkmechaniker/-in (Schwerpunkt Werkzeugbau)

Erlernen Sie bei Härter die Kunst, präzise, effizient und kreativ zu produzieren. Als Feinwerkmechaniker/in mit dem Schwerpunkt Werkzeugbau stellen Sie die Spezialwerkzeuge für die Ausstattung von Produktionsanlagen in der industriellen Serienfertigung her. Durch die hoch präzise angefertigten Werkzeuge lassen sich verschiedene Metalle stanzen, verformen, biegen oder schneiden. In Ihrer Ausbildung als Feinwerkmechaniker/in lernen Sie, wie diese Bearbeitungswerkzeuge hergestellt werden und wie dabei mit Hilfe von softwaregesteuerten Maschinen passgenaue Maßarbeit geleistet wird. Sie montieren, demontieren und prüfen Werkzeuge und fertigen Modelle und Muster an. Zusätzlich zählen Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten zu Ihren Aufgaben.

Voraussetzungen:

Mindestens Hauptschulabschluss
Spaß am Umgang mit Technik
Handwerkliches Geschick und Spaß an Präzision
Verständnis für technische und physikalische Vorgänge
Gute Noten in Mathematik

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
Berufsschule: Heinrich-Wieland-Schule in Pforzheim

Stanz- und Umformmechaniker/in IHK

Die Produktion in Ihren Händen: Stanz- und Umformmechaniker/innen stellen Bauteile aus Blechen für die industrielle Fertigung her. Das können Bauteile für Getriebe, Kupplungen oder Schaltungen sein, Gehäuse und Strukturteile aus Metall und Draht oder Stanz- und Biegeteile für den Maschinenbau.

Ihre Aufgaben: Anhand technischer Unterlagen und Betriebsanleitungen informieren Sie sich über Ihren Bearbeitungsauftrag. Sie sorgen dafür, dass genügend Material und Werkzeuge bereitgestellt werden und die Maschinen einsatzbereit sind. Sie programmieren die meist CNC-gesteuerten Produktionsanlagen, die das Ausgangsmaterial biegen, stanzen und prägen, und richten sie entsprechend den Vorgaben ein. Nach ersten Testläufen prüfen Sie das Ergebnis, justieren gegebenfalls nach und starten die Produktionsreihe. Sie überwachen Produktionsprozess und -ergebnis und stellen die einwandfreie Qualität der gefertigten Erzeugnisse sicher. Bei Störungen im Fertigungsablauf identifizieren Sie die Fehlerquelle, beheben sie und dokumentieren die Ergebnisse. Nach Plan warten und inspizieren Sie zum Beispiel Stanzautomaten und Pressen.

Voraussetzung: Mindestens Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer: max. 3 Jahre
Berufsschule: Heinrich-Wieland-Schule in Pforzheim

Verfahrensmechaniker/in (Kunststoff- und Kautschuktechnik)

Wenn Sie handwerklich begabt sind und Freude am Umgang mit verschiedenen Werkstoffen haben, dann sind Sie bei Härter genau richtig. Zu Beginn Ihrer Ausbildung als Verfahrensmechaniker/in absolvieren Sie einen Grundlehrgang Metall in unserer Ausbildungswerkstatt, wo Sie sich mit unterschiedlichen Bearbeitungstechniken vertraut machen. Im Anschluss durchlaufen Sie systematisch die einzelnen Produktionsbereiche und erhalten tiefgehende Einblicke in unsere hochpräzisen und komplexen Fertigungsanlagen im Kunststoff-Spritzguss-Bereich. Sie rüsten, bedienen und warten Spritzgießmaschinen sowie Spritzgießwerkzeuge und richten sie ein. Weiterhin erwerben Sie Kenntnisse zu Automation und Maschinenzubehör.

Voraussetzungen:

Mindestens Hauptschulabschluss
Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Berufsschule: Carl-Benz-Schule in Karlsruhe

Mechatroniker/in

Mechatroniker/innen sind Fachleute, die ihr Know-how in den Fachgebieten Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik in die Praxis umsetzen. In Ihrer Ausbildung werden Sie zum/zur Spezialist/-in für alle mechanischen Geräte und Maschinen geschult, die mit elektrischen oder elektronischen Elementen verbunden sind. Sie montieren komplexe Systeme, Maschinen und Anlagen und halten sie instand. Dazu gehört auch das Testen, Programmieren und Installieren moderner Hard- und Softwarekomponenenten. Ein weiteres Aufgabengebiet ist der Bau elektrischer, pneumatischer oder hydraulischer Steuerungen.

Voraussetzungen:

Mindestens mittlere Reife
Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Ausbildungsdauer: max. 3,5 Jahre
Berufsschule: Heinrich-Wieland-Schule in Pforzheim

Fachlagerist/Fachkraft für Lagerlogistik

Werden Sie Teil des Härter Logistikkonzepts und beliefern Sie Kunden weltweit: Mit Abteilungen wie dem Wareneingang, dem Kleinteilelager, dem Paletten-Hochregallager, der Packerei, dem Bodenlager und dem Versand haben Sie’s in der Hand. Dazu schlagen Sie Material um, lagern dieses fachgerecht und wirken bei logistischen Planungs- und Organisationsprozessen mit. Während der Ausbildung lernen Sie das Erfassen und Kontrollieren von ein- und  ausgehender Ware, das Zusammenstellen von Ladungen sowie das Verpacken von Einzelteilen. Des Weiteren werden Sie auch in die administrativen Aufgaben des Wareneingangs und des Versands eingebunden. Und besonders wichtig: Neben theoretischem Wissen sind auch Ihre sozialen Kompetenzen, Einfühlungsvermögen und Kommunikationsfähigkeit gefragt.

Voraussetzungen:

Mindestens Hauptschulabschluss
Kenntnisse in Englisch
Gutes Zahlenverständnis
Technisches Interesse

Ausbildungsdauer: 2 bzw. 3 Jahre
Berufsschule: Georg-Kerschensteiner-Schule in Mühlacker

Industriekaufmann/-frau (für das Ausbildungsjahr 2017 bereits vergeben)

Mittendrin bei Härter: Als Industriekaufmann/-frau erstreckt sich Ihr Aufgabenfeld über alle Abteilungen. Sie sind vom ersten Tag an ein Teammitglied und können eigenverantwortlich arbeiten. Da wir ein internationales Unternehmen sind, sollten Sie bereit sein, Ihre Englischkenntnisse auch im Alltag anzuwenden. Während Ihrer Ausbildung erhalten Sie Einblick in unterschiedliche Fachbereiche wie: Einkauf, Finanzbuchhaltung, Projektmanagement, Vertrieb, Wareneingang, Versand, Qualitätswesen, Arbeitsvorbereitung, Supply Chain Center, Kalkulation, Auftragsbearbeitung, Personal, Controlling und Logistik. Sie sollten über gute schulische Abschlüsse sowie eine gute Portion Selbstbewusstsein verfügen. Ein Interesse an Kommunikation, Organisation, Freude am Kontakt mit Kunden, ein kaufmännisches Grundverständnis, Motivation, Engagement und Teamfähigkeit setzen wir voraus.

Voraussetzungen:

Mindestens mittlere Reife
Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
Freundlichkeit und Aufgeschlossenheit
Genauigkeit und Sorgfalt

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Berufsschule: Fritz-Erler-Schule in Pforzheim

Fachkraft für Metalltechnik (Fachrichtung Zerspanung: Schleifen) (nicht im Ausbildungsjahr 2017)

Wenn Sie praktisch begabt sind und Spaß daran haben, mit verschiedenen Materialien zu arbeiten, dann könnte eine Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik perfekt zu Ihnen passen: Sie fertigen Werkstücke aus verschiedenen Werkstoffen mit sogenannten spanabhebenden Fertigungsverfahren. Sie beschaffen und prüfen nach auftragsbezogenen Unterlagen. Ebenso sind Sie verantwortlich für die Auswahl von Werkzeugmaschinen, Werkzeugen, Hilfs- und Betriebsmitteln, das Festlegen und Einstellen von Fertigungsparametern, das Erstellen und Optimieren von CNC-Programmen mit Standardwegbefehlen und das Vorbereiten, Montieren und Ausrichten von Werkstück- und Werkzeugspannmitteln. Des Weiteren arbeiten Sie mit an der Überprüfung und Optimierung von Fertigungsschritten. Sie ermitteln, beheben und dokumentieren Fehler in Fertigungsabläufen und beheben maschinenbedingte Störungen. Qualitätssichernde Maßnahmen runden Ihre Tätigkeit ab.

Voraussetzungen:

Mindestens Hauptschulabschluss
Spaß an Technik
Handwerkliches Geschick und Spaß an Präzision
Verständnis für technische und physikalische Vorgänge
Gute Noten im Mathematik

Ausbildungsdauer: 2 Jahre
Berufsschule: Gewerbliche Schule in Bretten

Technische/r Produktdesigner/in (Fachrichtung Maschinen- und Anlagentechnik) (nicht im Ausbildungsjahr 2017)

Sie sind kreativ und haben Spaß an neuen Produkten und innovativen Lösungen? Dann werden Sie technische/r Produktdesigner/in bei Härter. In Ihrer Ausbildung erstellen Sie selbstständig Einzelteilzeichnungen, die Fertigungsgrundlage für die Produktion von Teilen im Betrieb sind oder als Zusammenbauzeichnungen von Werkzeugen für die Montage dienen. Sie entwerfen Einzelteile und Baugruppen von technischen Produkten mit 3D-CAD-Systemen. Dazu berechnen Sie alle technischen Daten der geplanten Werkstücke, von Volumen und Masse bis zu Schwerpunkt, Drehmoment und Reibungen, und stellen sie als dreidimensionale Zeichnungen dar. Mit Computersimulationen prüfen Sie, ob Ihre Konstruktion auch den Belastungen der Praxis standhalten wird. Anschließend erstellen Sie die Dokumentation und stellen Ihre Ergebnisse dem Kunden vor.

Voraussetzungen:

Mindestens mittlere Reife
Räumliches Vorstellungsvermögen
Technisches Verständnis
Gute Noten in Physik und Mathematik
Spaß am präzisen Arbeiten
Gerne am Computer arbeiten
Verantwortungsbewusstsein

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
Berufsschule: Heinrich-Wieland-Schule in Pforzheim

Zerspanungsmechaniker/in (Schwerpunkt: CNC-Frästechnik) (nicht im Ausbildungsjahr 2017)

Komplexe Technik ist genau Ihr Ding und dazu haben Sie handwerkliches Geschick und Spaß an Präzision? Dann könnte eine Ausbildung als Zerspanungsmechaniker/in optimal zu Ihnen passen. Zerspanungsmechaniker/innen sind Fachleute, die form- und maßgenaue Werkstücke an CNC gesteuerten Werkzeugmaschinen herstellen. Zu den Aufgaben gehören das Planen von Fertigungsprozessen, das Erstellen und Optimieren von Programmen, die Organisation von Arbeitsabläufen unter Beachtung terminlicher und wirtschaflticher Vorgaben, das Überwachen des Fertigungsprozesses sowie das Warten und Inspizieren der Fertigungssysteme. Dabei werden Qualitätsmaßnahmen angewendet, dokumentiert und bewertet. Ihr Einsatzbereich ist an numerisch gesteuerten Fräsmaschinensystemen, an denen Einzel- und Serienteile gefertigt werden.

Voraussetzungen:

Mindestens Hauptschulabschluss
Spaß an Technik
Handwerkliches Geschick und Spaß an Präzision
Verständnis für technische und physikalische Vorgänge
Gute Noten im Mathematik

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
Berufsschule: Berufliche Schulen in Bretten

IT-Kaufmann/-frau (nicht im Ausbildungsjahr 2017)

Abwechslungsreich, kommunikativ und nah an unseren Kunden: IT-System-Kaufleute stellen informations- und telekommunikationstechnische Lösungen zur Verfügung.  Bei Ihrer Ausbildung führen Sie Projekte zur Einführung oder Erweiterung von informations- und telekommunikationstechnischer Infrastruktur in kaufmännischer, technischer und organisatorischer Hinsicht durch. Dabei arbeiten Sie in Vertrieb und Beratung, führen Serviceleistungen durch und stehen den Kunden als zentraler Ansprechpartner zur Verfügung. Sie beobachten den Markt für informations- und telekommunikationstechnische Systeme und führen Marketingmaßnahmen durch. Typische Einsatzgebiete sind zum Beispiel Branchensysteme, Standardsysteme, technische Anwendungen, kaufmännische Anwendungen oder Lernsysteme.

Voraussetzung: Fachhochschulreife
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Berufsschule: Fritz-Erler-Schule in Pforzheim

Fachinformatiker/-in (Fachrichtung Systemintegration) (nicht im Ausbildungsjahr 2017)

Ihr Lieblingsplatz ist vor dem Computer. Sie sind gerne kreativ und haben gleichzeitig ein Faible für abstraktes, logisches Denken? Dann sollten Sie unbedingt unser Ausbildungsangebot zum/zur Fachinformatiker/in kennen lernen. Während Ihrer Ausbildung als Fachinformatiker/in lernen Sie alles über die Entwicklung, Verwaltung und Weiterentwicklung unseres Netzwerkes, unserer Telefonanlage und von unseren Servern. Daneben werden Sie fertige Software und Softwarekomponenten in bestehende Systeme integrieren und implementieren und sich mit dem Backup befassen. Ebenso gehören das User-Helpdesk und die Anwenderbetreuung mit zu Ihrer Ausbildung.

Voraussetzungen:

Fachhochschulreife
Gute Noten in Deutsch, Englisch und Mathematik
Erfahrung im Umgang mit dem Computer
Genaues und sorgfältiges Arbeiten

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Berufsschule: Heinrich-Wieland-Schule in Pforzheim

Fachinformatiker/-in (Fachrichtung Applikationsentwicklung) (nicht im Ausbildungsjahr 2017)

Vorm Computer fühlen Sie sich so richtig wohl. Sie sind ein analytischer Kopf und dabei auch gerne kreativ? Dann sollten Sie unbedingt unser Ausbildungsangebot im IT-Bereich kennen lernen: Ihre Ausbildung als Applikationsentwickler/in umfasst die Programmierung von Intranet- und Internetanwendungen sowie die Erweiterung der MS Pakete. Außerdem ist die Weiterentwicklung unseres ERP Systems Teil Ihrer Ausbildung. Neben der Entwicklung, dem Test und der Dokumentation von Software gehört auch die Schulung und die Betreuung der Anwender zu Ihren Aufgaben.

Voraussetzungen:

Fachhochschulreife
Gute Noten in Deutsch, Englisch und Mathematik
Erfahrung im Umgang mit dem Computer
Genaues und sorgfältiges Arbeiten

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Berufsschule: Heinrich-Wieland-Schule in Pforzheim

© Copyright 2015 - Härter